Archiv für den Monat: März 2014

Fructose meiden?

Ich werde immer wieder gefragt, ob die viele Fruktose und Glukose die in den grünen Smoothies enthalten ist nicht schädlich ist. Richtig ist, wir sollten nicht zu viel isolierte Fruktose zu uns nehmen, wie sie zum Beispiel in den meisten Limonaden enthalten ist. Diese ist künstlich aus Maisstärke hergestellt und wird nur deswegen eingesetzt, weil sie billig ist. Richtig ist aber auch, dass ausreichender Obst und Gemüseverzehr vor Diabetes schützt (siehe “Testen sie ihr Diabetes Risiko“.) Kein Obst und Gemüse zu essen ist ein Diabetes Risiko! Das hat wahrscheinlich auch mit der Fülle von Vitalstoffen und sekundären Pflanzenstoffen im grünen Smoothie zu tun. Nicht umsonst zählen die Smoothies zu den gesündesten Nahrungsmitteln der Welt, aber eben nur mit viel Pflanzengrün.

Was sie aber nicht tun sollten ist Obst zu essen, welches sie nicht vertragen, auch nicht im grünen Smoothie. Für Menschen mit Fructoseintoleranz gilt dies natürlich ohnehin.

Pack den Tiger in den Tank

Kräuter und Heilpflanzen, Homöopathie

Foto:Fotolia © Marina Lohrbach

Lassen sie uns von Wildpflanzen reden. Die bringen ihr Immunsystem so richtig auf Trab und sind von der Nährstoffdichte kaum zu überbieten. Glück für alle, die einen eigenen Garten habe oder auf dem Land leben. In der Großstadt wird es da schon schwieriger, aber auch hier gibt es Möglichkeiten (z.B. Schrebergärten). Da zeigt sich wieder ein Vorteil der grünen Smoothies, statt sich über die “Unkräuter” im Garten zu ärgern, essen wir sie einfach auf. Der bittere Löwenzahn ist als Salat nur etwas für echte Gesundheitsjünger. Im Smoothie dagegen, in kleinen Mengen als Beigabe, schmeckt er unaufdringlich und angenehm.
Also nichts wie raus in die Natur!

Weiterlesen

Vitamin K

Selten wurde ein Vitamin so unterschätzt wie  Vitamin K. Bis zu dem Zeitpunkt, wo ich begann mich mit grünen Smoothies zu beschäftigen, wusste ich über das Vitamin K eigentlich gar nichts, bis auf den Tatbestand, das es irgendetwas mit der Blutgerinnung zu tun hatte. Vitamin K stand schon immer im Schatten der anderen fettlöslichen Vitamine A, D und E. Dabei spielt das Vitamin bei einigen Vorgängen im Körper eine zentrale Rolle.

Weiterlesen

Blattgrünverzeichnis

135

 

Immer wieder werde ich gefragt, welches Blattgrün sich eigentlich für grüne Smoothies eignet. Hier versuche ich mal eine Liste darüber zu erstellen, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat.  Bevorzugen sie wenn immer möglich die Bioqualitäten aus dem Bioladen. Warum gerade das Blattgrün  Smoothies zu einer wahren Gesundheitsbombe macht, können sie hier nachlesen.

  • Bataviasalat
  • Eichblattsalat
  • Feldsalat
  • Grüne Kohlblätter, alle Sorten
  • Karottengrün
  • Kohlrabiblätter
  • Kürbisblätter
  • Mangold
  • Pakchoi
  • Postelein
  • Radieschenblätter
  • Römersalat
  • Rote-Bete-Blätter
  • Rübenblätter
  • Spinat
  • Staudensellerieblätter
  • Tatsoi
  • Weinblätter
  • Weizengras
  • Zucchiniblätter