Alle Artikel von Ralf

Ab in den Frühling

Diät

© photocrew – Fotolia.com

Am 20. März ist der kalendarische Frühlingsanfang. Genau der richtige Zeitpunkt, um sich mit einer grünen Smoothie-Kur so richtig in Schwung zu bringen. Die netten Menschen von gruenesmoothie.de haben sich das auch gedacht und laden alle ein mitzumachen. Das Projekt wird vom Arzt und Bestsellerautor Dr. Guth begleitet.

Zusätzlich gibt es noch 10 Euro Rabatt beim Mixerkauf für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen!

Na dann, einen guten Frühlingsstart!

Krebszellen mögen kein Grün

Smoothie_QF-1-print

Einiges spricht dafür, dass eine gesunde Ernährung die reich an Gemüse, Obst  und Vollkornprodukten ist, einen gewissen Schutz gegen Krebserkrankungen bietet. Eine Ernährung die randvoll  mit Polyhenolen und anderen sekundären Pflanzenstoffe ist hat eine hohe Schutzfunktion. Natürlich sind die Ursachen für Krebs in der Regel vielfältig, aber die Ernährung scheint ein wichtiger Baustein zu sein, genauso wie ausreichende Bewegung und eine ausgeglichene Lebensweise. Das Pflanzengrün spielt dabei eine übergeordnete Rolle. Um in den Genuss der kompletten Pflanzenwirkstoffe zu kommen sollte man diese auch in roher Form zu sich nehmen, denn kochen zerstört viele der wichtigen Wirkstoffe, wie z.B. Enzyme und hitzeempfindlicher Vitamine. Genau deshalb ist die tägliche Dosis grüner Smoothies so wertvoll für unsere Gesundheit.

Zellerneuerung durch Kurzzeitfasten

Apple diet

 

© Kalim – Fotolia.com

Das klassisches Fasten eine hervorragende Methode ist um seinen Körper wieder auf Vordermann zu bringen und Gewicht zu verlieren ist seit langem bekannt. Aber richtiges Fasten ist nicht so einfach, braucht Zeit und muss gut vorbereitet werden. Neuste Studien aus Amerika weisen drauf hin, dass Kurzzeitfasten einen ähnlichen positiven Effekt auf den Körper hat. Der englische Wissenschaftsjournalist Dr. Mosley berichtet darüber in “Spiegel TV”:

http://www.spiegel.tv/filme/bbc-fasten-macht-gluecklich

Lesen sie hier weiter:

Weiterlesen

Ungesunde Süßstoffe

Sie sind allgegenwärtig, sie sind ein beliebter Ersatz für Zucker, sie verstecken sich in vielen Lebensmittel, auch solchen wo man sie zunächst gar nicht vermuten würde und sie sind leider ziemlich ungesund. In der NDR  Sendereihe “Visite” wurde gestern darüber ausführlich berichtet. Denn wie es aussieht gibt es einen begründeten Verdacht, dass die künstlichen Süßstoffe Diabetes begünstigen könnten. Wie sie das schaffen erklärt dieser Beitrag:

Visite: Ungesunde Süßstoffe

Im grünen Smoothie haben sie allerdings ohnehin nichts zu suchen.

Gesunde Früchtchen

Beeren

© ExQuisine – Fotolia.com

Die gesundheits-förderliche Wirkung von Obst ist wohl allgemein bekannt. Dass die Früchte aber auch eine Wirkung auf Herzkreislauferkrankungen haben, hat zum ersten Mal Dr. Huaidong Du von der Universität Oxford in einer großen Studie belegt. Schon 150 g Obst pro Tag senkte das Schlaganfallrisiko bis zu 40 %. Lesen sie den ganzen Artikel hier:

Zentrum für Gesundheit

Mit grünem Smoothie sind sie da in jedem Fall auf der sicheren Seite.

Der Rechtsdreher

Es gibt Menschen die Wert legen auf rechts drehende Geräte. Dahinter steht die Anschauung, dass alle lebendigen Prozesse eine rechte Drehbewegung haben, z.b fließt das Wasser auf unserer Erdhalbkugel immer in einem Strudel rechtsherum. Für diese Menschen ist der “Powersmoother” von Vital Energy genau das richtige Gerät. Er ist nämlich der einzige Hochleistungsmixer auf dem Markt mit rechter Drehrichtung.

Aber kann er, außer rechts zu drehen, auch gut mixen?

Hier gehts zu meinem Testbericht: Powersmoother