Vitamix 750 Pro

228

Der beste Vitamix aller Zeiten?

Wie immer wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt, arbeiten die Marketingabteilungen der Firmen auf Hochtouren, um ihr Produkt zu bewerben und lassen kein Superlativ aus, frei nach dem Motto: schöner, schneller und weiter. In diesem Fall bedeutet das: 434 Stundenkilometer (die Messer, nicht der Mixer), 2200 KWH, Smart-Blending und 5 automatische Programme ! Aber wie verhält er sich abseits von Werbung und Marketing. Ist der Neue soviel besser wie der bewährte Vitamix 5200?

Handhabung und Design

Der alte 5200 hat die Geschmäcker regelmäßig gespalten. Schön ist anders. Aber immerhin strahlt er etwas Solides und Zeitloses aus. Der 750 Pro hingegen ist nun wirklich schick, vor allem mit seinem beleuchteten Display. Der ganze Mixer ist niedriger und um einiges breiter und wirkt dadurch viel harmonischer als sein Vorgänger. Man kann ihn wahlweise manuell oder vollautomatisch betätigen. Aber in jedem Fall startet der Mixer sehr sanft mit niedriger Drehzahl. Die Ingenieure nenne das ” Smart-Blending”. Neben dem Smoothieprogramm stehen noch folgende Programme zur Verfügung: Suppen-, Pürier-, Eis- und Reinigungsprogramm. Die sanfte Drehzahl beim Start ist auch wegen der niedrigen Höhe des Mixers nötig, da ansonsten das Mixgut mit ziemlicher Wucht gegen den Deckel gedrückt werden würde. Das wird es dann später ohnehin, daher sollte der Mixdeckel fest verschlossen werden. Beim 5200 war das nicht unbedingt so wichtig, da der Mixbehälter 7 cm höher ausfällt.

Mixergebnis

Wie üblich unterziehe ich den neuen Vitamix pro 750 meinem Smoothie-Härtetest ( Ananas mit Strunk, Kohlblätter, Äpfel mit Schale, Ingwerscheiben). Ich bin gespannt wie ein Kind beim Auspacken der Weihnachtgeschenke. Das Smoothieprogramm startet durch und stoppt schon nach 40 Sekunden. Das war flott. Dass die Geräuschkulisse so wesentlich leiser war wie beim Vitamix 5200, kann ich subjektiv nicht bestätigen. Auf jeden Fall war der Krach sehr kurz. Aber nun das Mixergebnis, ich kann es nur mit einem Wort beschreiben: Bombastisch. Ich habe noch nie so ein gut gemixtes Smoothie im Glas gehabt, noch dazu eines,  was fast keine Luft eingeschlossen hat und dazu komplett homogen und cremig war. Der Geschmack, wahrscheinlich bedingt durch den kompletten Aufschluss der Rohmaterialien, ebenfalls grandios.

Fazit

Zugegeben 899 Euro für einen Mixer ist eine Menge Geld. Aber in Anbetracht der Leistung, der 7 jährigen Garantie und der Verarbeitungsqualität würde ich sagen, der Kauf lohnt sich. Jedenfalls für alle, die sich intensiv mit grünen Smoothies beschäftigen möchten und das nötige Kleingeld zur Verfügung haben. Zurück zu meiner Ausgangsfrage: Ja, er mixt noch besser wie der 5200. Aber wir vergleichen hier Mixer im High-End Bereich und da geht es nur noch um Nuancen. Sicherlich würden die meisten Menschen auch mit dem Vitamix 5200 glücklich werden, wenn er dann unter den Küchenhängeschrank passt.

P.S. Natürlich ist der Mixer gleichzeitig auch ein hervorragendes Küchenallzweckgerät. Das mitgelieferte umfangreiche Rezeptbuch “Kreationen-Rezepte für jeden Tag” umfasst 345 Seiten und enthält da so einige Überraschungen!

Sie erhalten den Mixer über www.gruenesmoothies.de. 

 

 

 

222

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>