Pack den Tiger in den Tank

Kräuter und Heilpflanzen, Homöopathie

Foto:Fotolia © Marina Lohrbach

Lassen sie uns von Wildpflanzen reden. Die bringen ihr Immunsystem so richtig auf Trab und sind von der Nährstoffdichte kaum zu überbieten. Glück für alle, die einen eigenen Garten habe oder auf dem Land leben. In der Großstadt wird es da schon schwieriger, aber auch hier gibt es Möglichkeiten (z.B. Schrebergärten). Da zeigt sich wieder ein Vorteil der grünen Smoothies, statt sich über die “Unkräuter” im Garten zu ärgern, essen wir sie einfach auf. Der bittere Löwenzahn ist als Salat nur etwas für echte Gesundheitsjünger. Im Smoothie dagegen, in kleinen Mengen als Beigabe, schmeckt er unaufdringlich und angenehm.
Also nichts wie raus in die Natur!

Der Winter war ja mehr ein Vorfrühling. Kein Wunder, das jetzt schon Wildpflanzen im Garten zu finden sind. Ich nehme an es handelt sich hauptsächlich um Überlebende des letzten Jahres. Dafür sehen sie aber noch relativ frisch aus. Wildkräutersmoothies sind die Königsdisziplin für das grüne Powergetränk. Aber man sollte ich etwas auskennen oder sich zumindest gut informieren.  Essen sie nur Wildkräuter/Pflanzen die sie sicher bestimmen können.

Fangen wir ganz einfach an. Wilder Löwenzahn ist überall. Vor dem Beginn meiner Smoothiekarriere wollte ich ihn im Garten noch ausrotten, heute bin ich froh, dass er sich nicht klein kriegen ließ. Seine Bitterstoffe machen ihn so gesund, pur ist er nur jung ein Genuss. Im Smoothie kann man ihn bis in den Herbst hinein benutzen. Als nächstes kommt dann die Brennesel, jung ein feines Blattgemüse und nicht zu vergessen der Spitz- oder Breitwegerich auch für Nicht-Pflanzenkundler leicht zu bestimmen. Am Anfang sollten sie es mit den Wildkräutern nicht übertreiben, geben sie ihrem Körper Zeit sich daran zu gewöhnen. Benutzen sie die Wildpflanzen eher als Beigabe, anstatt als Hauptbestandteil

Wenn sie Hilfe brauchen bei der Pflanzenbestimmung, fragen sie einfach den Kräutergustel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>