Verdauung verbessern, Darmflora optimieren

Immer wieder liest man von einer positiven Wirkung der grünen Smoothies auf die Verdauung. Es gibt sogar Menschen, die nach langer Zeit der Milchzuckerunverträglichkeit wieder Milchprodukte zu sich nehmen können, oder deren Reizdarmsymptome abklingen. Schaffen das grüne Smoothies wirklich?

Einmal wirkt Chlorophyll nachweislich reinigend auf die Darmflora und schafft ein positives alkalisches Milieu und grüne Smoothies sind bekanntlich voll davon. Die vielen Ballaststoffe im Smoothie regen die Darmtätigkeit an, binden Gift und Schlacken. Wenn unser Darm erst mal die Gelegenheit hat etwaige Entzündungen abklingen zu lassen, wirkt sich das nicht nur positiv auf unsere Verdauung aus, sondern auf den ganzen Menschen. Unser gesamte Immunsystem wird positiv beeinflusst.

So gesehen sind die grünen Smoothies die beste Gesundheitsvorsorge die man sich denken kann.

Ein kleiner Tipp: Zusätzlich kann auch vielen Menschen mit Verdauungsproblemen der Verzicht oder die Einschränkung von Gluten in der Ernährung helfen ( also von Weizen, Roggen, Hafer, Dinkel, Gerste).