10 goldene Regeln

  • Der Spaß an der Sache sollte ganz oben stehen. Immer sollte der Smoothie ihnen schmecken. Sonst mixen sie sich lieber einfach einen Neuen.
  • Die Früchte sollten auf jeden Fall reif sein. Mindestens eine der Früchte sollte Banane, Mango oder Papaya sein. Das macht ihren Smoothie schön sämig.
  • Wechseln sie ab, vor allem der Grünanteil sollte öfters wechseln und wie der Fruchtanteil möglichst Bioqualität haben.
  • Benutzen sie Hochleistungsmixer, sonst wird sich ihr Spaß in Grenzen halten.
  • Was nicht ins Smoothie gehört: Öl, kohlehydrathaltiges Gemüse (z.B. Karotten, Pastinaken, Sellerie, Rote Bete usw.), Milchprodukte aller Art.
  • Machen sie die Smoothies am Anfang nicht zu grün, dann schmecken sie besser, später werden diese fast wie von selbst grüner!
  • Halten sie sich zunächst an meine Rezepte, später können sie dann kreativ werden.
  • Essen sie keine Wildkräuter, die sie nicht kennen!
  • Ein grüner Smoothie stellt eine eigenständige Mahlzeit dar. Deshalb wird 30-40 Minuten vorher und nachher nichts anderes konsumiert.
  • Am Anfang nicht übertreiben, ein halber Liter reicht erst mal. Wann sie den halben Liter trinken, ist ihnen überlassen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>